Die Büttenrede hat Ihren Ursprung im westdeutschen Kulturraum zur Fastnachtszeit.

 

Eine auf Karnevalssitzungen vorgetragene Rede. 
Sie ist häufig gereimt und wird in der Regel von einem speziellen Rednerpult – der Bütt im lokalen Dialekt vorgetragen.

 

Während sich Symbolfiguren wie z.B. der Till mit dem öffentlichen Leben, der Wirtschaft oder Politik beschäftigt,

haben andere Redner gereimt oder ungereimt mehr die Bespaßung der Zuhörer im Sinn.


Statt belehrenden oder aufdeckenden Reden als ironischem Spiegel der Gesellschaft werden vermehrt Aneinanderreihungen

von Witzen vorgetragen. Leider gibt es heute eine Hohe Erwartungshaltung, da wir über das gesamte Jahr hinweg von Comedians jeder Art über das Fernsehen bespaßt werden.

 

Die Büttenredner das HCC versuchen mit Witz und Humor Alltagsgeschichten wiederzugeben.

 

Unsere Büttenredner sind derzeit:

Detlev Barbis, Pia Barbis, Manuela Werner, Annalena Kötz, Julia Strifler, Alessia Trautmann.

 

Beim HCC spielt die Jugendarbeit eine sehr große Rolle. So haben wir bei der Aktion „Jugend in die Bütt“ 
die aktuelle Deutsche Meisterin Julia Strifler seit vielen Jahren im HCC. 

 

Auch unsere Jugendbüttenrednerin Alessia Trautmann ist weit über den HCC hinaus bekannt und beliebt.

 

Kontakt: comedy@hcc-blau-weiss.de

 

Unsere Deutsche Meisterin in der Bütte:

Julia Strifler

Weit über den HCC bekannt:

Unsere Alessia Trautmann


Kontakt

Heidelberger Carneval Club

“Blau-Weiß" 1960 e.V.

Sandhoferweg  9

69123 Heidelberg

Mail: info[at]HCC-Blau-Weiss.de

Wir werden unterstützt von: